ZONTA Weltweit

ZONTA wurde am 08. November 1919 in Buffalo, New York, gegründet, ist heute weltweit in 69 Ländern mit mehr als 33.000 ehrenamtlichen Mitgliedern aktiv und in „ZONTA INTERNATIONAL” organisiert.

ZONTA International ist als nichtstaatliche Organisation mit konsultativem Statuts bei der UNO seit deren Gründung 1945 vertreten und unterhält Arbeitskontakte unter anderem zum Europarat, der UNESCO und UNICEF sowie zu UNIFEM und der WHO.

Ein Schwerpunkt ist die berufliche Förderung junger Frauen. Dazu verleiht ZONTA International jährlich Stipendien und Preise an junge Wissenschaftlerinnen aus dem Bereich der Luft- und Raumfahrt mit dem „Amelia-Earhart Fellowship Award“ sowie mit dem „Young Women in Public Affairs Award“ für besonders sozial engagierte Mädchen und mit dem „Jane M. Klausmann Award“ für Studentinnen der Wirtschaftswissenschaften. ZONTA International zeichnet verantwortlich für internationale Serviceprojekte für Mädchen und Frauen.

Einige Beispiele für internationale ZONTA-Projekte:

  • Kampf gegen die Geburtsfistel in Liberia
  • HIV-Freie Generation in Ruanda
  • Geschlechtergerechte Schulen in Vietnam
  • Verhinderung von Kinderehen in Niger
  • Stimmen gegen Gewalt in 12 Ländern