2012ZONTA Club Paderborn verleiht “Young Women in Public Affairs Award”

1. Preis Lena Schäfers, Gymnasium St. Michael Paderborn

Lena Schäfers besucht die 13. Klasse des Gymnasiums St. Michael, wo sie vielfältige Aufgaben im Schulleben übernommen hat. So spielte sie zunächst im Unterstufenchor und derzeit im Schulorchester „Ensemble Kunterbunt“ die Querflöte. Jüngeren Schülerinnen gab sie regelmäßig in der schulinternen Lernwerkstatt Nachhilfeunterricht, trat der Schülervertretung bei und wurde schon nach kurzer Zeit zu einer von zwei Schülersprecherinnen gewählt, um mit großem Verantwortungs-bewusstsein rund 1000 Schülerinnen zu vertreten. Während dieser Zeit organisierte Lena Schäfers Aktionen wie das Verteilen von Lebensmittelpaketen an Bedürftige, das sie gemeinsam mit der Paderborner Tafel durchführte. Im Rahmen einer Projektwoche beschäftigte sie sich mit Jenny Aloni und entwarf zusammen mit anderen Schülerinnen einen Gedenkstein, der an ihrer Schule aufgestellt wurde.

Nicht nur schulintern, sondern auch außerhalb der Schule engagiert sie sich ehren-amtlich. So fungiert sie in ihrer Kirchengemeinde als Messdienerin und machte das Babysitter-Diplom, um über ausreichendes Wissen bei der Betreuung kleiner Kinder zu verfügen. Während der Firmvorbereitung sammelte Lena Schäfers zusammen mit anderen Firmlingen bei verschiedenen Aktionen 6000 €, die einem Dorf in Nigeria für den Bau eines Wasserbrunnens für rund 2500 Menschen zugute kamen.

Lena Schäfers tanzt bei der Tanzgarde Schwaney und ist politisch sehr interessiert; mit 16 Jahren trat sie der Jungen Union bei und ist seit dieser Zeit auf Gemeinde- und Kreisebene politisch aktiv. Im Sommer 2011 gründete sie mit anderen Jugendlichen die Schüler-Union im Kreis Paderborn und setzt als Beisitzerin wichtige Impulse für das politische Engagement junger Menschen.

2. Preis Lisa Welslau,  Gymnasium Schloß Neuhaus.

Lisa Welslau besucht die 13. Klasse des Gymnasiums Schloß Neuhaus. Schon in der Unterstufe setzte sie sich als Klassensprecherin für ihre Mitschüler ein und war später im Team der Stufensprecher aktiv. Als Klassenpatin und in der Suchtprävention übernahm sie Verantwortung und Vorbildfunktion für jüngere Schüler, wobei es ihr insbesondere auf die Moral- und das Selbstbewusstsein fördernde Haltung ankam.

Neben der Schule ist Lisas Gemeinde St. Dionysius in Elsen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens, denn seit über fünf Jahren leitet sie Messdienergruppen, organisiert und begleitet Fahrten und Zeltlager. Darüber hinaus initiierte sie mit der Kolpingjugend Aktivitäten für Kinder, bereitete Sternsingeraktionen oder eine Fahrradputzaktion vor, bei denen sie mit anderen Jugendlichen Geld für wohltätige Zwecke sammelte. Als Mitglied in der Jugendband Arche Noah probt Lisa Welslau wöchentlich für die Auftritte in der Jugendmesse.

Lisas internationales Verständnis spiegelt sich in ihren umfangreichen Sprach-Kenntnissen wider, die sie zukünftig noch erweitern möchte. Während eines zweimonatigen Neuseeland-Aufenthalts und bei Orchesterfahrten des Jugend-sinfonieorchesters der städtischen Musikschule Paderborn machte sie wichtige Erfahrungen im Hinblick auf andere Länder und Kulturen und hat diese schätzen gelernt.

3. Preis Harriet Meyer, Pelizaeus Gymnasium Paderborn

Harriet Meyer besucht die Klasse 13 des Pelizaeus Gymnasiums, wo sie sich seit vielen Jahren als stellvertretende Stufensprecherin und in der Schülervertretung mit leitenden Aufgaben und eigenen Projekten engagiert. Sie ist im Tutorenprogramm aktiv, gibt Nachhilfe und vertritt Schülerinteressen in schulpolitischen Gesprächen. 2010 erhielt sie den Schulpreis für herausragendes Engagement an ihrer Schule. Außerhalb der Schule organisiert sie als Jugendbetreuerin für das Paderborner Caritas Hilfswerk Sommerurlaube, Bastelworkshops, Spielolympiaden oder Ausflüge für Jugendliche und Kinder aus finanziell benachteiligten Familien. Mehrmals übernahm Harriet die Patenschaft für ein geistig behindertes Kind der Paulineschule und begleitete es auf Kirmesbesuchen oder zu einem Spieletag.

Zurzeit bemüht sie sich um einen Freiwilligendienst im europäischen Ausland bevor sie einen Entwicklungsdienst in der Dritten Welt anstrebt.

Anerkennungspreise

Sabrina Klamt, Gymnasium Schloß Neuhaus
Janina Koch, Gymnasium Schloß Neuhaus
Kristina Tschopik, Gymnasium Schloß Neuhaus
Nele Wiens, Reismann Gymnasium Paderborn
Melina Buchwald, Reismann Gymnasium Paderborn
Lea Timmermann, Gymnasium St. Michael
Lena-Theresa Meermeier, Gymnasium St. Michael
Adoley Schwarze, Städtisches Gymnasium Delbrück