29. März 2017
Preisverleihung „Young Women in Public Affairs“

Bereits zum 13. Mal verlieh der Zonta-Club Paderborn den Young Women in Public Affairs Award (YWPAA).

Bei diesem Wettbewerb werden 16- bis 19-jährige Schülerinnen ausgezeichnet, die die Oberstufe eines Gymnasiums oder einer Gesamtschule im Kreis Paderborn besuchen und sich im besonderen Maße sowohl im schulischen als auch im privaten Umfeld ehrenamtlich engagieren.

  • Erste Preisträgerin dieses Jahres ist die 17-jährige Britta Gockel (dritte von links) aus Paderborn, die die 12. Stufe des Gymnasiums Theodorianum besucht.
  • Den zweiten Preis erhält die 18-jährige Charlotte Harbarth (zweite von links) aus Paderborn. Sie ist Schülerin der Jahrgangsstufe 12 des Goerdeler-Gymnasiums in Paderborn.
  • Der dritte Preis geht an die 19-jährige Maria Alicia Meschede Hidalgo (zweite von rechts) aus Paderborn. Sie besucht die Stufe 12 des Reismann-Gymnasiums in Paderborn.

Die Preise sind dotiert mit 500, 300 bzw. 200 Euro.

Den Festvortrag mit dem Titel „Ehrenamt zahlt sich aus – Nachwuchsförderung für engagierte Studierende in OWL“ hielt Katja Urhahne (links), Geschäftsführerin der Stiftung Studienfonds OWL. Die Laudationes auf die Preisträgerinnen trug die Vorsitzende des YWPAA-Komitees und Präsidentin des Zonta-Clubs Paderborn Angelika Schomberg (rechts) vor. 

Weitere Informationen zu der Preisverleihung und zu den Preisträgerinnen mit ausführlichen Laudationes finden Sie im folgenden Presseartikel:

Neue Westfälische

Bilder von der Preisverleihung