Doppelte Spende für das erzbischöfliche Kinderheim

Aktivitäten oder Anschaffungen im Erzbischöflichen Kinderheim Paderborn ermöglichen, die sonst nur schwer zu finanzieren ist – das ist das Anliegen des ZONTA Clubs Paderborn. Wie bereits im letzten Jahr überreichte ZONTA Paderborn dazu 2.000 Euro und ebenso verdoppelte Erzbischof Hans-Josef Becker auch in diesem Jahr erneut die Spendensumme, die dem Kinderheim und damit den dort lebenden Kindern und Jugendlichen zu Gute kommt. Im Auftrag des Paderborner Erzbischofs überreichte Dompropst Monsignore Joachim Göbel zusammen mit der Paderborner ZONTA Präsidentin Sigrid Marxmeier und weiteren Frauen des Paderborner Clubs die Schecks an Claudia Englisch-Grothe als Einrichtungsleiterin und Thomas Reelsen als Pädagogischem Leiter des Kinderheims. Mit der Spende können beispielsweise erlebnispädagogische Maßnahmen oder Sportgeräte für die Kinder und Jugendlichen, zwei Fahrräder für den selbstständigen Schulweg von Kindern oder besondere Sprachkurse finanziert werden, die sonst nicht im finanziellen Etat vorgesehen sind. Sigrid Marxmeier freute sich als Präsidentin des ZONTA-Clubs Paderborn, dass das Spendengeld gut bei den Kindern und Jugendlichen des Erzbischöflichen Kinderheims ankommt und damit „Gutes getan“ wird. Sie ist dankbar, dass Erzbischof Becker erneut die vom ZONTA-Club vorgelegte Spendensumme verdoppelt.

Das Erzbischöfliche Kinderheim am Bonifatiusweg in Paderborn hat fünf Wohngruppen, insgesamt 65 stationäre Plätze und zwei Tagesgruppen mit insgesamt 18 teilstationären Plätzen für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 12 Jahren. Seit Januar 2014 bietet das Erzbischöfliche Kinderheim einen Mutter-Kind-Wohnbereich. Im Jahr 2019 ist ein Verselbständigungsbereich für ältere Jugendliche und junge Erwachsene hinzugekommen. Von insgesamt etwa 70 Mitarbeitenden sind rund 50 im pädagogischen Bereich als Erzieher, Sozialarbeiter oder Sozialpädagogen tätig.

Fotos: Erzbistum Paderborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.