Young Women in Public Affairs Award 2006

Am 22.03.2005 fand im Paderborner Adam und Eva Haus in feierlichem Rahmen mit musikalischer Unterstützung zweier Schülerinnen des Gymnasiums St. Michael, Paderborn, die Preisverleihung statt. Betty Keuper schilderte in ihrer Laudatio anschaulich die Geschichte der Frau in Gesellschaft, Beruf und Politik anhand ihrer eigenen Lebensgeschichte und der Lebensgeschichten ihrer Großmutter, Mutter und Tanten. Past-Präsidentin Dr. Luise Stolz stellte anschließend dem Publikum die drei Gewinnerinnen des „Young Women in Public Affairs Award“ vor, beschrieb die außergewöhnlichen Tätigkeitsfelder der jungen Frauen und überreichte die Geldpreise sowie die Skulptur, die für ein Jahr im Gymnasium St. Michael zu sehen sein wird.

Als Preisträgerin für den ersten Preis in Höhe von 300 Euro wählte die Jury Silke Müller, Schülerin des Gymnasiums St. Michael

Der 2. Preis in Höhe von 200 Euro ging an Laura Blomenkemper,
Schülerin des Gymnasiums Schloß Neuhaus

Den 3. Preis in Höhe von 100 Euro erhielt Annika Siegel, Schülerin des Reismann-Gymnasium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.