ZONTA-Club Paderborn spendet 9.000 Euro für Hilfsprojekte in aller Welt

9.000 Euro – das ist die stolze Summe, mit der der ZONTA Club Paderborn ein weiteres Mal medizinischen und sozialen Projekten im Kreis Paderborn und auf der ganzen Welt finanzielle Unterstützung leistet.
“Es ist uns eine Verpflichtung, Notleidenden und Benachteiligten beizustehen, um ihr Leid zu mildern und ihre Lebensumstände zu verbessern”, begründen die Mitglieder das große finanzielle Engagement des Clubs und legen Wert darauf, dass die Spenden ohne Verwaltungsaufwand dort ankommen, wo sie benötigt werden.

Für die unbürokratische und direkte Spendenverwendung im Kreis Paderborn verbürgen sich gleich drei lokale Projekte. Hilfe für Kinder aus Paderborn und Umgebung – das verbirgt sich hinter der Spende für das Projekt “Trauerarbeit mit Kindern”. 1.500 Euro sollen der Sozialarbeiterin Lydia Willemsen dabei helfen, Kindern und Jugendlichen, die Vater, Mutter oder ein Geschwisterkind verloren haben, bei ihrer Trauerbewältigung zu begleiten. Lydia Willemsen weiß aus ihrer langjährigen Erfahrung: “Kinder und Jugendliche trauern anders als wir Erwachsenen. In der Gruppe können sie ihre Trauer zulassen und erleben, dass es anderen Gleichaltrigen ähnlich geht.” “Regenbogenkinder” und “Seelenvögel” nennen sich die Kinder und Jugendlichen, die in der Gruppe spielen, malen, tanzen, basteln, reden und mit ihrer Trauer umzugehen lernen. Für die verschiedensten Aktionen, Unternehmungen, für Material oder eine unkomplizierte Hilfestellung können die “Regenbogenkinder” und “Seelenvögel” jetzt auf die ZONTA-Spende zurückgreifen.

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Presseartikeln:

Westfälisches Volksblatt · Neue Westfälische