Elke Schröder führt die Paderborner Zontians in das neue Clubjahr

Vorstand des Zonta Club Paderborn 2022: (v.l.n.r.) Kerstin Pieper (Schriftführerin), Gabriele Antpöhler (Schatzmeisterin), Elke Schröder (Präsidentin), Sigrid Marxmeier (Vizepräsidentin), Anja Collmer (Vorsitzende des Vereins Freunde von Zonta), Bettina Kees-Schuto (Pastpräsidentin). Auf dem Foto fehlt: Dorette Spieß (Schatzmeisterin des Vereins Freunde von Zonta).

Zonta Paderborn hat im zurückliegenden Clubjahr nicht nur zahlreiche Projekte weltweit und ganz konkret vor Ort finanziell unterstützt, sondern mit der Skulptur der starken Frau auch ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen im Stadtgebiet gesetzt. Und das, obwohl die Corona-Pandemie weiterhin das Clubleben beeinträchtigt und einige geplante Veranstaltungen vereitelt hat.
Entsprechend motiviert starten wir mit dem turnusmäßig neu gewählten Vorstand in das neue Clubjahr. Neue Präsidentin ist die Optikerin Elke Schröder, die das Amt von Bettina Kees-Schuto übernommen hat. Als Vizepräsidentin steht ihr Sigrid Marxmeier zur Seite. Schriftführerin Kerstin Pieper, Schatzmeisterin Gabriele Antpöhler und Pastpräsidentin Bettina Kees-Schuto komplettieren das Leitungsteam.
Für den Verein Freunde von Zonta, dessen Vorsitzende Anja Collmer ist, standen in diesem Jahr keine Wahlen an.
Dank des großen Engagements der Mitglieder bei verschiedenen Club-Aktionen konnten diverse Projekte unterstützt werden. Die Skulptur der „Starken Frau“ setzt seit Pfingsten an ihrem endgültigen Standort in der Paderaue ein starkes Zeichen gegen Gewalt. Die Aufstellung der vom Zonta-Club dank großzügiger Spenden finanzierten Skulptur aus der Werkstatt des Künstlers Hans Kordes war neben der Beleuchtungsaktion „Orange the World“ ein Höhepunkt der Aktionstage gegen Gewalt an Frauen im November vergangenen Jahres. Außerdem wurden im Rahmen des Deutschlandstipendiums eine alleinerziehende Lehramtsstudentin der Uni Paderborn bei ihrem Abschluss unterstützt, die sechs innungsbesten Handwerkerinnen mit dem Zonta- Handwerkspreis ausgezeichnet, der Preis Young Women in Publicity Affairs an drei engagierte Schülerinnen verliehen, und mehreren Grundschulen finanzierte Zonta Paderborn die Projekte Schultüte, „Mein Körper gehört mir“ und „Ich sag’s Lissy“. Jeweils 5000 Euro Spende übergaben die Paderborner Zontians den Flutopfern im Ahrtal sowie zur Unterstützung der ukrainischen Flüchtlinge in Paderborns Partnerstadt Przemysl.
Als großer Erfolg hat sich erneut der Verkauf des Zonta-Talers erwiesen, einer Marzipan- Sonderedition des Drei-Hasen-Motivs, dessen Verkaufsgewinn die gemeinnützigen Projekte finanziert. Gestartet ist zudem mit dem Zonta-Kino in Kooperation mit Odins Filmtheater in Bad Lippspringe eine Kinoreihe mit Filmen über starke Frauen, die im Herbst fortgesetzt werden soll. Gerade erst hat eine Delegation der Paderborner Zontians die Arbeit vor Ort bei der Internationalen Zonta-Convention in Hamburg vorgestellt und viele Inspirationen für das neue Zontajahr mitgebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.